Taxon Concept provided by
  Home |   Search
 
   TaxonConcept data set details:
 
 
Back to Search
Anonymous: Unedited TaxonConcept data
Notice: This catalogue page may contain unedited data.
To find validated information on this taxon please visit the following project pages:

Species Chilonatica striolata Sowerby 1846



Diagnosis / Definition:
Nielsen (2003):
Gehäuse relativ groß, Gewinde niedrig, Windungen an der Peripherie abgeflacht. Protoconchwindungen 2. Teleoconchwindungen 4-5, schnell an Größe zunehmend. Unregelmäßige Spiralfurchen auf gesamter Windung. Dicker umbilikaler und parietaler Kallus, durch flache Furche getrennt. Apertur halbkreisförmig.
Discussion / Comments:
Nielsen (2003):
Das Gehäuse ist groß, hat eine niedriges Gewinde und konvexe, an der Peripherie abgeflachte Windungen. Der Protoconch umfasst zwei Windungen und ist vermutlich glatt. Der Teleoconch besteht aus 4-5 Windungen, die schnell an Größe zunehmen. Die Skulptur der Teleoconchwindungen besteht aus geschwungenen Anwachsstreifen und unregelmäßigen Spiralfurchen auf der gesamten Windung, die an der Anwachsstreifung leicht versetzt sein können. Die Sutur ist nicht abgesetzt. Ein dicker umbilikaler und parietaler Kallus bedeckt den Umbilikus vollständig und produziert eine abaperturale sichelförmige Furche. Die Grenze zwischen umbilikalem und parietalem Kallus wird durch eine flache Furche markiert, welche abapertural in einem kleinen Kallussattel ausläuft. Die Innenlippe ist verdickt, gerade und fast senkrecht, wodurch die Apertur eine Halbkreisform bekommt. Maße: Höhe bis ca. 45 mm. Dies ist bislang die einzige Art von Chilonatica. Andere Naticiden mit ähnlicher Spiralskulptur gehören verschiedenen Gattungen an und sind durch die jeweilige Gattungsdiagnose zu unterscheiden. Außer dem Exemplar von Tavera (1979) ist diese Art nicht von Navidad bekannt, so dass die Angabe dieser Lokalität als fraglich gelten muss.
Systematics:

30
 Classis Gastropoda
  Superordo Latrogastropoda
   Ordo Neomesogastropoda
    Subordo Naticina
     Superfamilia Naticoidea
      Familia Naticidae
       Subfamilia Polinicinae
        Genus Chilonatica
         Species Chilonatica striolata
Synonym list:
Nielsen (2003):
1846 Natica striolata Sowerby. - Sowerby : p.255 pl. 3; fig. 39
1887 Natica striolata Sowerby. - Philippi : p.91 pl. 10; fig. 15 (von Sowerby)
1972 Polinices striolata sensu lato Sowerby. - Watters & Fleming :
1979 "Natica" (Sigaticus) striolata Sowerby. - Tavera : p.94
2001 "Natica" striolata Sowerby. - Frassinetti : p.79 fig. 6-7
2003 Chilonatica n. comb striolata Sowerby. - Nielsen : p.74 25-27
References:

Sowerby,G.B.. (1846):
Descriptions of Tertiary fossil shells from South America..
In: Geological observations on South America. Eds: Darwin, C.. p. 249-264

Philippi,R.A.. (1887):
Die tertiären und quartären Versteinerungen Chiles.. p. 266

Watters,W.A.. and Fleming,C.A.. (1972):
Contributions to the geology and paleontology of Chiloe Island, southern Chile . Phil. Trans. Royal Soc. London, B Vol. 263 p. 369-408

Tavera,J.J.. (1979):
Estratigrafia y paleontologia de la Formacion Navidad, provincia de Colchagua, Chile (Lat. 30 degrees 50' - 34 degrees S) Translated Title: Stratigraphy and paleontology of the Navidad Formation, Colchagua, Chile; Lat. 30 degrees 50'-34 degrees S.. Vol. 36 p. 176

Frassinetti,D.. (2001):
Moluscos bivalvos y gastrópodos del mioceno marino de Isla Stokes, sur de Chile . Boletín del Museo nacional de historia natural, n°spécial:, Santiago, Vol. 50(130) p. 73-90

Nielsen,S.N.. (2003):
Die marinen Gastropoden (exklusive Heterostropha) aus dem Miozän von Zentralchile. p. 229

Creative Commons Attribution 2.5 License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.5 License.
Back to Search
Taxon relations
pdf
Ranking (experimental)