Taxon Concept provided by
  Home |   Search
 
   TaxonConcept data set details:
 
 
Back to Search
Anonymous: Unedited TaxonConcept data
Notice: This catalogue page may contain unedited data.
To find validated information on this taxon please visit the following project pages:

Species Olivia chilena



Diagnosis / Definition:
Nielsen (2003):
Gehäuse schlank, zylindrisch. Gewinde mäßig hoch, Apertur hoch. Windungen konvex, poliert. Sutur kanalisiert, in Kerbe endend. Fasziole deutlich abgesetzt durch feine Kerbe oberhalb und deutliche Furche unterhalb. Darunter drei Kerben.
Discussion / Comments:
Nielsen (2003):
Das Gehäuse ist schlank, zylindrisch, mit mäßig hohem Gewinde und hoher Apertur. Die 5 Teleoconchwindungen sind leicht konvex und glatt poliert. Die Sutur ist kanalisiert und endet in einer Kerbe an der Mündung. Die Innenlippe ist von einem dünnen Kallusbelag bedeckt. Die Fasziole ist deutlich abgesetzt, sie ist oben durch eine feine Kerbe begrenzt, unter ihr befindet sich eine tiefe Furche. Unter dieser Furche befinden sich drei deutliche Kerben. Maße: Höhe bis 30 mm. Hupé (1854) lieferte weder eine Beschreibung, noch eine Abbildung. Daher wird der Name Oliva chiloensis als nomen nudum angesehen und steht nicht zur Verfügung. Oliva chilena ist deutlich kleiner als die pliozäne bis rezente O. peruviana Lamarck, 1811, hat ein höheres Gewinde und ist weniger geschultert. Ähnliche Arten finden sich in der rezenten Fauna von Australien mit O. australis Duclos, 1835 und O. caerulea (Röding, 1798). Von diesen unterscheidet sich O. chilena hauptsächlich durch die tiefe Kerbe unter der Fasziole. Ob O. chilena Dentikel oder Lirae auf der Innen- oder Außenlippe besitzt ist nicht bekannt.
Synonym list:
Nielsen (2003):
1854 Olivia chiloensis Hupé. - Hupé : p.218 nom. nud.
2003 Olivia n sp. chilena . - Nielsen : p.159 pl. 32; fig. 1-4
References:

Hupé,H.. (1854):
Malacología y conquiliología..
In: Historia física y política de Chile Vol. 8 Eds: Gay, C.. p. 449

Nielsen,S.N.. (2003):
Die marinen Gastropoden (exklusive Heterostropha) aus dem Miozän von Zentralchile. p. 229

Creative Commons Attribution 2.5 License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 2.5 License.
Back to Search
Taxon relations
pdf
Ranking (experimental)